Skip to content

Dokumentation des Forschungsseminars

Prof. Dr. sc. phil. Heidemarie Salevsky

DAS FORSCHUNGSSEMINAR
ZUR TRANSLATIONSWISSENSCHAFT UND FACHKOMMUNIKATION
1989-2009


Das Forschungsseminar zur Translationswissenschaft wurde von mir am 17. März 1989 an der Humboldt-Universität zu Berlin gegründet. Die Gründungsveranstaltung fand im Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur (Berlin, Friedrichstraße 176-179, heute: Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur) statt.
Die Idee, trotz oder gerade wegen innerdisziplinärer Unklarheiten ein Forschungsseminar zur Translationswissenschaft als Diskussions- und Orientierungsforum, als Beitrag zur Identitätsfindung des Faches zu gründen, war von dem Wunsch bestimmt, die Wahrheitssuche in der Theorie mit der Einwirkung auf die Ausbildung und das praktische Tun zu verbinden. Damit sollte in gewisser Weise an die Traditionen des von Prof. Dr. Otto Kade (1927-1980) in den 70er Jahren des 20. Jh. geleiteten Berliner Arbeitskreises “Wissenschaftliche Grundlagen der Sprachmittlung” angeknüpft werden. Den letzten Anstoß gab die I. Internationale Konferenz “Übersetzungswissenschaft und Sprachmittlerausbildung”, die im Mai 1988 an der Humboldt-Universität zu Berlin unter der Schirmherrschaft der Fédération Internationale des Traducteurs (FIT) mit 250 Teilnehmern aus 20 Ländern stattfand. Es war der Wunsch der Fachkollegen der vier Sprachmittler ausbildenden Universitäten der DDR (Berlin, Leipzig, Greifswald und Rostock), die auf dieser Konferenz begonnenen Diskussionen turnusmäßig in Berlin fortzusetzen.
Seit der Gründung des Forschungsseminars haben 77 Veranstaltungen stattgefunden, 31 davon in Berlin (1989-1996), 45 in Magdeburg (1997-2008) und eine (2009) aus Anlass des 20-jährigen Bestehens im Kloster Drübeck.
Zu den Veranstaltungen gehörten auch internationale Konferenzen und Kolloquien: Anlässlich des 225. Geburtstages von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher fand am 18. und 19. November 1993 an der Humboldt-Universität zu Berlin (in Kooperation mit der Theologischen Fakultät) das Interdisziplinäre Kolloquium “Hermeneutik und Übersetzungswissenschaft” statt (13. Veranstaltung). Die Beiträge des Kolloquiums wurden 1994 in einem Sonderheft der Zeitschrift TEXTconTEXT publiziert.

Das zweite Internationale Wissenschaftliche Kolloquium “Dolmetscher- und Übersetzerausbildung gestern, heute und morgen” (17. Veranstaltung) fand anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Dolmetscher- und Übersetzerausbildung Russisch an der Berliner Universität (1894-1994) am 12. und 13. Mai 1995 mit über 100 Teilnehmern aus Finnland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, Russland, der Schweiz, Tschechien, Ungarn, den USA und Deutschland statt. Der Konferenzband erschien 1996 im Peter Lang Verlag.

Das dritte Kolloquium am 14. und 15. Mai 2004 (70. Veranstaltung) war dem 15-jährigen Bestehen des Forschungsseminars gewidmet. Dazu konnten u.a. Vertreter des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland sowie eine Professorin der McGill University Montréal begrüßt werden. Der Jubiläumband, der 2005 im Peter Lang Verlag unter dem Titel “Kultur, Interpretation, Translation : Ausgewählte Beiträge aus 15 Jahren Forschungsseminar” erschien, präsentiert (stellvertretend für über 150 Vor-träge von Referentinnen und Referenten aus 15 Ländern in 70 Veranstaltungen des Forschungsseminars) 25 Beiträge führender Wissenschaftler aus acht Ländern.

Das vierte Kolloquium am 4. und 5. November 2005 (71. Veranstaltung) war dem 75. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. Hans J. Vermeer (Heidelberg) gewidmet. Zu dieser Veranstaltung konnten Wissenschaftler aus Finnland, Großbritannien, Österreich, der Türkei, den USA sowie Vertreter verschiedener Universitäten Deutschlands begrüßt werden.

Die 75. Veranstaltung (unter der Schirmherrschaft der MAPRJaL) fand als internationale Konferenz zum Thema “Die Vermittlung russischer Kultur in der Übersetzer- und Dolmetscherausbildung” in Kooperation mit den Lehrstühlen für Translationswissenschaft/Russisch der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, in der Person von Frau Prof. Dr. Jekatherina Lebedewa, sowie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim, in der Person von Frau Prof. Dr. Birgit Menzel, statt. Die Vortragenden kamen von verschiedenen Universitäten Russlands, Spaniens, der Türkei, der USA und Deutschlands.
Der Konferenzband erscheint 2010 im Peter Lang Verlag unter dem Titel „Die russische Kultur und ihre Vermittlung“.

Insgesamt waren etwa 100 Wissenschaftler aus 17 Ländern zu Gast. Es waren Angehörige in- und ausländischer Universitäten, Vertreter internationaler Organisationen (u.a. der Europäischen Gesellschaft für Translationswissenschaft/EST, der Fédération Internationale des Traduc-teurs/ FIT, der Association Internationale des Interprètes de Conférence/A.I.I.C. und der Internationalen Vereinigung der Lehrkräfte für Russische Sprache und Literatur/MAPRJaL), Repräsentanten staatlicher und kirchlicher Einrichtungen, Dichter und Nachdichter, Übersetzer und Dolmetscher. Sie kamen aus Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, den Niederlanden, Österreich, Russland, Spanien, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Thailand, der Türkei, aus Ungarn, den USA, aus Usbekistan und Deutschland.

I. Dokumentation der Veranstaltungen an der Humboldt-Universität zu Berlin 1989-1996
II. Dokumentation der Veranstaltungen an der Hochschule Magdeburg-Stendal 1997-2009
III. Thematische Anordnung
IV. Namenregister der Referenten (Nr. der Veranstaltung)

I. Dokumentation der Veranstaltungen
an der Humboldt-Universität zu Berlin
1989-1996


17. März 1989 (Gründungsveranstaltung)

Prof. Dr. sc. Waltraud Falk
(Dekanin der Gesellschafts­wissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität
zu Berlin)

Eröffnung

Doz. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Warum und wozu ein Forschungsseminar zur Translationswissenschaft?

Prof. Dr. sc. Albrecht Neubert
(Karl-Marx-Universität Leipzig)

  • Zu einigen aktuellen Problemen der Übersetzungswissenschaft im internationalen Maßstab

Dr. sc. Monika Doherty/Dr. sc. Ulrich Kautz/Doz. Dr. Axel Schneider
(Humboldt-Uni­ver­sität zu Berlin)

  • Rundtischgespräch zu Lehrinhalten und Methoden der Ausbildung im Fach “Einführung in Grundbegriffe und Grundtätigkeiten der Sprach­mittlung” in der Dipl.-Sprachmittlerausbildung



7. April 1989 (2. Veranstaltung)

Dr. Gisela Thiel
(Universität des Saarlandes Saarbrücken)

  • Isotopie – eine vernachlässigte textlinguistische Kategorie im Dienste der Übersetzung



15. September 1989 (3. Veranstaltung)

(in Kooperation mit der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin)

Prof. Dr. habil. Jan de Waard
(Vrije Universiteit Amsterdam/Université Strasbourg)

  • Aktuelle Probleme der Bibelübersetzung



17. November 1989 (4. Veranstaltung)

Cordula Martin
(Forschungsstudentin, Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Bericht zu Ergebnissen der Dissertation (A) zum Thema: Probleme des Zusammen­wirkens kognitiver und sprachlicher Aspekte beim Konse­ku­tiv­dolmetschen



6. April 1990 (5. Veranstaltung)

Prof. Dr. Peter Newmark
(University of Surrey)

  • Translation: Culture and Universality


2. November 1990 (6. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Ruprecht-Karls-Universität Heidel­berg)

  • Theorie vom translatorischen Handeln und Skopostheorie


26. April 1991 (7. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Wolfram Wilss
(Universität des Saarlandes Saarbrücken)

  • Kontextuelle, kulturelle und kognitive Aspekte des Übersetzungs­prozesses
  • Übersetzen als Problemlösen


29. April 1991 (8. Veranstaltung)

VLR I Gisela Siebourg
(Leiterin des Sprachendienstes des Auswärtigen Amtes, Bonn)

  • Anforderungen an einen Dipl.-Dolmetscher aus der Sicht der A.I.I.C. und des Auswärtigen Amtes


18. Februar 1992 (9. Veranstaltung)

Dr. sc. Gerhard Begrich
(Humboldt-Univer­sität zu Berlin)
Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Ruprecht-Karls-Universität Heidel­berg)

  • Seminar zum Dekalog (5 Mose 5; 2 Mose 20) und zu den Psalmen 90 und 139 (aus theologischer und translatorischer Sicht)


15. Mai 1992 (10. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby
(Universität Wien, Präsidentin der EST)

  • Der Text als Partitur – Möglichkeiten und Grenzen der multimedialen Über­setzung
  • Der Translator von morgen (Das Wiener Ausbildungsmodell)


26. Juni 1992 (11. Veranstaltung)

Dr. sc. Gerhard Begrich/Doz. Dr. sc. Brigitte Kahl
(Humboldt-Universi­tät zu Berlin)

  • Fortsetzung der Diskussion vom 18. Februar 1992


9. Juli 1993 (12. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Annemarie Schmid
(Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck)

  • Möglichkeiten und Grenzen der maschinellen Übersetzung


18. – 19. November 1993 (13. Veranstaltung)

Interdisziplinäres Kolloquium zum 225. Geburtstag
Friedrich Daniel Ernst Schleiermachers

18. November 1993

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

  • Hermeneutik und Übersetzungswissenschaft

Dr. sc. Gerhard Begrich
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Schleiermachers vertraute Briefe als Problem seiner Theologie

Prof. Dr. habil. Roland Posner
(Technische Universität Berlin)

  • Zum Verhältnis von Semantik und Pragmatik bei Schleiermacher

19. November 1993

Prof. Dr. habil. Herbert Ernst Wiegand
(Ruprecht-Karls-Universität Hei­del­berg)

  • Lexikographische Probleme bei der Erarbeitung eines Sachwörterbuchs der Translationswissenschaft

Doz. Dr. sc. Detlev Blanke
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Übersetzen und Dolmetschen aus und in Plansprachen


27. Januar 1994 (14. Veranstaltung)

VLR I Gisela Siebourg
(Leiterin des Sprachendienstes des Auswärtigen Amtes, Bonn)

  • Anforderungen an den Dolmetscher und Übersetzer von heute


4. Februar 1994 (15. Veranstaltung)

Dr. Martina Schwanke
(Kiel)

  • Aktuelle Probleme der maschinellen und maschinengestützten Übersetzung


27. Mai 1994 (16. Veranstaltung)

Prof. Dr. André Lefevere
(University of Texas at Austin)

  • Möglichkeiten und Grenzen einer Wissenschaft vom Übersetzen
  • Der “Auszug” als kulturelles, literarisches und übersetzerisches Phänomen


12. – 13. Mai 1995 (17. Veranstaltung)

Internationales wissenschaftliches Kolloquium “Dolmetscher- und Über­setzer­ausbildung gestern, heute und morgen” anlässlich des 100-jähri­gen Besteh­ens der Dolmetscher- und Übersetzerausbildung Russisch an der Berliner Universität

12. Mai 1995
Prof. Dr. habil. Georg Witte
(Direktor des Instituts für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin)

Eröffnung

Doz. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • 1894-1994: Reminiszenzen

VLR I Gisela Siebourg
(Leiterin des Sprachendienstes des Auswärtigen Amtes, Bonn)

  • Anforderungen an den Konferenzdolmetscher im Auswärtigen Amt heute

Jutta Zeumer/ Runa Schmidt
(Gesellschaft für Technische Zusammen­arbeit, Eschborn)

  • Die Verantwortung des Übersetzers im Europa neuer Grenzen

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby
(Universität Wien, Präsidentin der EST)

  • Translationswissenschaft – Braucht die Universität das Fach?

Prof. Dr. habil. Alla A. Bragina
(Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/Moskauer Staatliche Linguistische Universität)

  • Открытые и скрытые межкультурные и межъязыковые связи
    [Offene und verdeckte interkulturelle und interlinguale Beziehungen]

Prof. Dr. habil. Efim Etkind
(Université Paris X)

  • Passierschein in die Vergangenheit – als Übersetzer im Krieg vor 50 Jahren

Dr. Elisabeth Markstein
(Universität Wien)

  • Das Gedächtnis der Wörter als Gegenstand des Kulturkundeunterrichts

Prof. Dr. habil. Maria Deppermann
(Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck)

  • Probleme der Übersetzung zeitgenössischer Lyrik (am Beispiel der Gedichte von Aleksej Parin)

Prof. Dr. habil. Christine Engel
(Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck)

  • Rezeption und Rezeptionslenkung: Die russische Literatur in der österreichischen Tagespresse (1980-1990)

Dr. Vladimir Bykow
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Einige Beobachtungen an Übersetzungen des russischen Substandards ins Deutsche

13. Mai 1995

Prof. Dr. habil. Olga D. Mitrofanova
(Gosudarstvennyj institut russkogo jazyka im. A. S. Puškina/ Puschkin-Institut für russische Sprache Moskau)

  • Русский язык в современном коммуникативном и образовательном пространстве [Russisch in der modernen Kommunikation und Bildung]

Fr. Dr. Sergei Ovsiannikov
(Russisch-Orthodoxe Kirche Amsterdam; Uni­ted Bible Societies)

  • Традиции и тенденции русских переводов Нового Завета
    [Traditionen und Tendenzen russischer Übersetzungen des Neuen Testaments]

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Ruprecht-Karls-Universität Heidel­berg)

  • Sprache oder Kultur?

Prof. Dr. André Lefevere
(University of Texas at Austin)

  • Die Macht der Tradition in der Übersetzerausbildung – der Vergleich China und Europa

Doz. Dr. Ivana Čeňková
(Univerzita Karlova v Praze/Charles University, Prague)

  • Положение русского перевода в Чешской Республике – Результаты анкеты
    [Die Stellung der Russisch-Übersetzung in der Tschechischen Republik – Ergebnisse einer Umfrage]

Prof. Dr. sc. Angela Richter
(Martin-Luther-Universität Halle)

  • Die “Kleinen” in Not? – Zur Notwendigkeit einer universitären Ausbil­dung von Übersetzern und Dolmetschern für ein modernes Europa


29. Mai 1995 (18. Veranstaltung)

Rev. Dr. Peter Cotterell
(London Bible College)

  • The essential imprecision of textual interpretation


30. Juni 1995 (19. Veranstaltung)

Dr. Klaus Kaindl
(Universität Wien)

  • “… denn sie wissen nicht, was sie tun”: Übersetzungsunterricht an der Universität
  • Vom Wüstling zum sinnlichen Dämon: Skizzen zu einer Geschichte der Opernübersetzung am Beispiel von Mozarts “Don Giovanni”


3. Juli 1995 (20. Veranstaltung) – Lyrikabend

(in Kooperation mit dem Seminar für Hungarologie der Humboldt-Univer­sität zu Berlin)

Dichter und Nachdichter lasen Texte und Übertragungen:

Prof. Dr. André Lefevere (von André Lefevere und Yaak Karsunke)

Endre Kukorelly (von Endre Kukorelly)

Dr. Irene Rübberdt (von Endre Kukorelly)

Dr. Ursula Macht (von Ján Strasser und Ján Buzássy)

Carola Jürchott (von Mirela Iwanowa)

Angela Heinicke (von Endre Kukorelly)

Britta Molnár (von Endre Kukorelly)

Valerija Weiser (von Anna Achmatova)




3. November 1995 (21. Veranstaltung)

Priv.-Doz. Dr. habil. Christiane Nord
(Ruprecht-Karls-Universität Hei­del­berg)

  • Funktionsgerechtheit und Loyalität in der literarischen Übersetzung
  • Paraverbales Verhalten in “Alice im Wunderland”


17. November 1995 (22. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Barbara Moser-Mercer
(Université de Genève)

  • Die Segmentierung des Inputs beim Dolmetschen und Übersetzen
  • Die Feststellung der Eignung zum Dolmetschen (Kriterien und Parameter von Eignungstests)


1. Dezember 1995 (23. Veranstaltung)

Dr. Peter A. Schmitt
(Universität Mainz/Germersheim)

  • Der aktuelle Übersetzerarbeitsplatz
  • Terminologieverwaltung auf dem PC


12. Januar 1996 (24. Veranstaltung)

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen
(Hamburg)

  • Spezifische Probleme des Gerichtsdolmetschens
  • Ausbildung zum Gerichtsdolmetscher – das Hamburger Modell


17. Januar 1996 (25. Veranstaltung)

Prof. Dr. Ampha Otrakul
(Chulalongkorn University, Bangkok)

  • Kultur- und sprachenpaarspezifische Probleme bei der literarischen Übersetzung Thai – Deutsch und Deutsch – Thai


19. April 1996 (26. Veranstaltung)

Prof. Dr. Eugene A. Nida
(American Bible Society; United Bible Societies)

  • Culture and Language
  • Meaning of Word and Grammar


3. Mai 1996 (27. Veranstaltung)

PhDr. Zuzana Jettmarová
(Univerzita Karlova v Praze/Karls-Universität Prag)

  • Translation of advertisements and the constraint of norms vs. skopos
  • The Translation Studies paradigm and the building of a structured national bibliography of Translation Studies


6. Mai 1996 (28. Veranstaltung)

VLR I Gisela Siebourg
(Leiterin des Sprachendienstes des Auswärtigen Amtes, Bonn)

  • Welche Anforderungen stellt das Auswärtige Amt an Dolmetscher heute?


14. Juni 1996 (29. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby
(Universität Wien, Präsidentin der EST)

  • Lingua franca als Zielkultur? Kulturelle Identität als Translations­problem
  • “This other Eden, demi-paradise…” Der Werbeprospekt aus trans­lations­wissenschaftlicher Sicht


21. Juni 1996 (30. Veranstaltung)

Rev. Dr. Carlo Buzzetti
(Università Pontificia Salesiana, Roma/ Pon­ti­ficio Istituto Biblico, Roma)

  • Crises in Translations: Mistakes and Misunderstandings
  • Unity? One Text and its Different Existing Translations


5. Juli 1996 (31. Veranstaltung)

Dr. Martina Schwanke
(Kiel)

  • Aktuelle Probleme der maschinellen Übersetzung


II. Dokumentation der Veranstaltungen
an der Hochschule Magdeburg-Stendal
1997-2009



6. Juni 1997 (32. Veranstaltung)

Prof. Dr. Margarete Sohst
(Gründungsdekanin des Fachbereichs Fach­kom­mu­ni­kation der Fachhoch­schule Magdeburg)

Eröffnung

Prof. Dr. sc. Bärbel Techtmeier
(Berlin)

  • Aktuelle Tendenzen der Dialogforschung
  • Empirische Dialoganalyse – am Beispiel eines Ausschnitts aus den Auf­zeich­nungen vom Zentralen Runden Tisch


7. November 1997 (33. Veranstaltung)

Prof. Dr. Rosemary Arrojo
(Universidade Estadual de Campinas/Campinas, São Paulo, Brazil)

  • Interpretation as Possessive Love: Hélèn Cixous, Clarice Lispector and Ambivalent Fidelity
  • Translation and Deconstruction


18. November 1997 (34. Veranstaltung)

Prof. Dr. Michail J. Zwilling
(Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/Moskauer Staatliche Linguistische Universität))

  • Dolmetscher im Wandel der Zeit


28. November 1997 (35. Veranstaltung)

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen und
George Drummond
(Hamburg)

  • Dolmetschen im Strafverfahren
  • Gerichtsdolmetscherausbildung – das Hamburger Modell


14. Januar 1998 (36. Veranstaltung)

Bernd Zöllner
(Übersetzer und Übersetzungsredakteur, Intertext, Berlin)

  • Anforderungen an Übersetzer und Übersetzungen
  • Bewertung und Redaktion von Übersetzungen


23. Januar 1998 (37. Veranstaltung)

(in Kooperation mit dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin)

Prof. Dr. habil. Olga D. Mitrofanova
(Gosudarstvennyj institut russkogo jazyka im. A. S. Puškina/Puschkin-Institut für russische Sprache Moskau)

  • Русский язык на пороге XXI века
    [Die russische Sprache an der Schwelle des 21. Jahrhunderts]


6. Februar 1998 (38. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Heidelberg)

  • Übersetzen ohne Hintergrund?
  • Curriculum: Was sollte sich ändern?


8. April 1998 (39. Veranstaltung)

Dr. Irene Dehmel
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht (am Beispiel von “Strana” von Petruševskaja)


8. Mai 1998 (40. Veranstaltung)

Dr. David Clark
(United Bible Societies, Woking, England)

  • Minority Language Status and Attitudes towards Bible Translation
  • A Consultant’s Kaleidoscope on Bible Translation


12. – 13. Juni 1998 (41. Veranstaltung)

Dr. Elisabeth Markstein
(Universität Wien)

12. Juni 1998

  • Totalitäre Sprache am Beispiel Sowjetunion
  • Was bleibt von der Sowjetliteratur?

13. Juni 1998

  • Video: Solženicyn, Grossman und Tamizdat – ein literarischer Kriminal­roman
  • Workshop: Alte Übersetzungsprobleme neu gestellt (Texte in Russisch, Englisch und Deutsch)


26. Juni 1998 (42. Veranstaltung)

Dr. Manfred Heine
(Monterey Institute of International Studies/The Graduate School of Translation and
Inter­pre­tation)

  • Evaluation von Dolmetschleistungen
  • Theorie, Ausbildung und Praxis des Dolmetschens in den USA


30. Oktober 1998 (43. Veranstaltung)

Doz. Dr. sc. Detlev Blanke
(Vorsitzender der Gesellschaft für Interlinguistik e.V., Berlin)
Wera Blanke
(Berlin)

  • Eugen Wüster – Interlinguist und Begründer der Terminologie­wissenschaft
  • Terminologiearbeit und Interlinguistik: Strukturen und Praxis

(Mit Informationen über die Internationale Konferenz anlässlich des 100. Geburtstages von Eugen Wüster im August 1998 in Wien und mit einer Aus­stellung einschlägiger Fachliteratur)

6. November 1998 (44. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Viktor A. Tatarinov
(Moskovskij gosudarstvennyj universitet im. M. V. Lomonosova/Moskauer Staatliche Lomonossov-Universität)

  • Didaktische Probleme der Terminologielehre in der Ausbildung von Fach­übersetzern


20. November 1998 (45. Veranstaltung)

Dr. Irene Rübberdt
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Die Erziehung des Textes: Lektorieren, Redigieren und Bearbeiten als Tä­tigkeitsfelder von Translatoren
  • Weil nicht sein kann, was nicht sein darf? Unmöglich Mögliches bei der Übertragung von Lyrik


22. Januar 1999 (46. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Dr. h.c. Wolfram Wilss
(Universität des Saarlandes Saar­brüc­ken)

  • Übersetzen als wissensbasierter Entscheidungsprozeß
  • Kreativität (Problemlösen) und Routine (Schemabasiertheit des Übersetz­ens und Textbausteine)


4. Juni 1999 (47. Veranstaltung)

Rev. Dr. Carlo Buzzetti
(Università Pontificia Salesiana, Roma/Pontificio Istituto Biblico, Roma)

  • Bible Translation in the context of other translations
  • Übersetzung für Geist und Seele – Beispiele zur Meditation


14. Januar 2000 (48. Veranstaltung)

Prof. Dr. Alan Gross
(University of Minnesota, Minneapolis)

  • 19th Century Scientific Argument
  • 20th Century Scientific Argument


5. Mai 2000 (49. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Klaus Berger
(Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

Prof. Dr. habil. Christiane Nord
(Fachhochschule Magdeburg)

  • Bibelübersetzung – ein eigener Übersetzungstyp?
    Funktion und Loyalität bei der Übersetzung neutestamentlicher und
    früh­christlicher Texte
  • Funktionsgerechtheit und Loyalität – das Problem der Kohärenz bei der
    Über­setzung kulturell entfernter Texte (an Beispielen, u.a. Joh 20)


12. Mai 2000 (50. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Ingrid Kurz
(Universität Wien)

  • Was in den Köpfen von Simultandolmetschern vorgeht – kognitions­psycho­logische und neurophysiologische Aspekte
  • Mediendolmetschen und Videokonferenzen – spezielle Arbeitsumfelder für Konferenzdolmetscher


7. Juni 2000 (51. Veranstaltung)

Prof. Dr. Margareta Bowen
(Georgetown University, Washington)

  • Wie die anderen uns sehen – quer durch die Geschichte des Dol­me­t­schens (Kommentare von Delegierten, Presse und Schriftstellern)


27. Oktober 2000 (52. Veranstaltung)

Mary Carroll
(TITELBILD, Berlin)

  • Untertitel – ein Spiel mit Sprache und Rhythmus


10. November 2000 (53. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Reiner Arntz
(Universität Hildesheim)

  • Technisches und juristisches Übersetzen in Praxis und Ausbildung
  • Rechtsvergleich und kontrastive Terminologiearbeit


15. Dezember 2000 (54. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil Klaus Kaindl
(Universität Wien)

  • “Über die Sprache hinaus”: Nonverbale Elemente und ihre Übersetzung
  • Normen und Konventionen als Rahmen zur Analyse von Opern­über­setzungen


20. April 2001 (55. Veranstaltung)

Prof. Dr. Jordi Sánchez Bosch
(Barcelona/ Pontificia Commisione Biblica, Roma)

  • Interkonfessionelle Übersetzung der Bibel. Vom Urtext zu einer über die
    Kon­fessionsgrenzen lesbaren Übersetzung
  • Intertestamentäre Übersetzung der Bibel. Zitate des Alten Testaments im Römerbrief


18. Mai 2001 (56. Veranstaltung)

Dr. h.c. Peter Urban
(Waidmoos)

  • Eine Mohrrübe ist eine Mohrrübe (Čechov übersetzen)
  • Mehr ist dazu nicht zu sagen (Anton Čechov und Daniil Charms)


31. Mai 2001 (57. Veranstaltung)

Dr.-Ing. Frank-Detlef Wende
(Geschäftsführer der PRO-DE Project Development GmbH, Magdeburg/ Moskau)

  • Zur wirtschaftlichen Lage und den Erfahrungen eines Unternehmers in Russland


15. Juni 2001 (58. Veranstaltung)

Prof. Dr. Klaus Schubert
(Fachhochschule Flensburg)

  • Vom Übersetzen zur internationalen Fach­­kommu­ni­kation – Diversifi­zie­rung des Berufsbildes und neue Anforderungen an die Kommu­nikations­be­rufe

Lisa Link, B.A. (Hons.)
(Fachhochschule Flensburg)

  • Didaktische Ansätze für Telelernen mit neuen Medien in der Ausbildung von Fachübersetzern am Beispiel des Projekts VINETA


20. Juni 2001 (59. Veranstaltung)

Dr. Margret Ammann
(Development Manager, GBU Knowledge Manage­ment, SAP AG, Walldorf)

  • Information Design – Teil des Berufsbildes


21. Juni 2001 (60. Veranstaltung)

Doreen Stärke-Meyerring
(Doctoral Candidate in Rhetoric and Technical and Scientific Communi­cation, University of Minnesota, St. Paul, MN)

  • Die globale Informationsstruktur des Internets im Spannungsfeld natio­naler Kulturen: Deutsche und amerikanische E-Learning Portale im rhe­to­rischen Vergleich


22. Juni 2001 (61. Veranstaltung)

Prof. Dr. Ann Hill Duin
(Associate Provost and Director, Continuing Edu­ca­tion and Communi­cation Services, Iowa State University, Ames, IA)

  • Partnering to Develop an International Technical Communication Pro­gram: Scenarios for Success in the Learning Marketspace

Prof. Dr. Linda L. Baer
(Senior Vice Chancellor, Minnesota State Colleges and Universities, St. Paul, MN)

  • Leadership in the Digital Learning Environment


27. Juni 2001 (62. Veranstaltung)

Monika Torrey
(Chief, German Translation Section, United Nations, New York)

  • Der deutsche Übersetzungsdienst bei den Vereinten Nationen – A­r­beits­methoden, Kooperationsbeziehungen und Nutzer


25. Januar 2002 (63. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Christine Engel
(Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

  • Interkulturelle Vermittlungsprozesse am Beispiel der zeitgenössischen russischen Literatur im deutschsprachigen Raum
  • Witze als Bewältigungsstrategie wirtschaftskultureller Transformationen


19. April 2002 (64. Veranstaltung)

Dr. Radegundis Stolze
(Darmstadt)

  • Rechtssprache und translatorischer Umgang mit Urkunden
  • Praktische Probleme der Urkundenübersetzung Englisch-Deutsch


18. Oktober 2002 (65. Veranstaltung)

Dr. Galina Tunik-Rosniansky
(Dolmetscherin, Washing­ton)

  • Dolmetschen im diplomatischen Bereich – Theorie und Praxis (mit Beispielen aus der eigenen Arbeit in den USA, Kanada, Russland und Japan)
  • Probleme der Ausbildung von Konsekutiv- und Simultandolmetschern für den diplomatischen Bereich


29. November 2002 (66. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Christina Schäffner
(Aston University, Birmingham)

  • Politik und Übersetzen
  • Entwicklung von Textsortenkompetenz im Übersetzungsprogramm der Aston University


17. Januar 2003 (67. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Franz Pöchhacker
(Universität Wien)

  • Community Interpreting als Gegenstand der trans­lations­wissen­schaf­t­lich­en Forschung
  • Kommunaldolmetschen in Wien


19. – 21. Juni 2003 (68. Veranstaltung)

Probleme der Übersetzung und Verfilmung von Anton Čechov “Onkel Vanja”

19. Juni 2003

Dr. h.c. Peter Urban
(Waidmoos)

  • Daniil Charms und Anton Čechov (Lesung)

20. Juni 2003

Dr. h.c. Peter Urban
(Waidmoos)

  • Zur Notwendigkeit von Neuübersetzungen
    Diskussion zum Übersetzungsvergleich des 1. Aktes von “Onkel Vanja” in den Übersetzungen von Czumikov (1902), Urban (1973 und 1995), Brasch (1988) und Buhss (2000)

Prof. Dr. habil. Christine Engel
(Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

  • Strategien der Verfilmung von “Djadja Vanja” bei Andrej Michalkov-Končalovskij

Studierende des Lehrbereichs Russisch des Fachbereichs Fachkommunikation der Hochschule Magdeburg-Stendal

  • Aufführung eines Ausschnitts aus “Onkel Vanja” (in russischer Sprache) unter der Leitung von Karina Schulz

21. Juni 2003

Dr. h.c. Peter Urban
(Waidmoos)

  • Vom “Waldschrat” zu “(Onkel) Vanja”


7. April 2004 (69. Veranstaltung)

Prof. Dr. Jens Heßmann
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • Dolmetschen zwischen Laut- und Gebärdensprache


14. – 15. Mai 2004 (70. Veranstaltung)

Veranstaltung anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Forschungsseminars zur Translationswissenschaft und Fachkommunikation

14. Mai 2004

Prof. Dr. Andreas Geiger
(Rektor der Hochschule Magdeburg-Stendal)

Grußwort

Prof. Dr. h.c. Ronald Mönch
(Dekan des Fachbereichs Fachkommunikation)

Eröffnung

Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • 15 Jahre Forschungsseminar – Reminiszenzen

VLR I Antonio Reda
(Leiter des Sprachendienstes des Auswärtigen Amtes, Berlin)

  • Anforderungen des Auswärtigen Amtes an die Übersetzer- und Dol­me­t­scherausbildung

Prof. Dr. Doreen Stärke-Meyerring
(McGill University, Montréal)

  • Zur Rolle der rhetorischen Theorie in der Übersetzung: das Beispiel der Übertragung von “Ethos” in einem multilingualen Internetportal

Ina Müller
(Hochschule Magdeburg-Stendal, Stipendiatin im Programm zur Förderung der Berufungsfähigkeit von Frauen an Fachhochschulen des Landes Sachsen-Anhalt)

  • Übersetzung von Abstracts – Objekt der Translations­wissenschaft?

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer
(Heidelberg)

  • Die Aufhebung der Translation
    (Wie man “dekonstruktivistisch” übersetzen kann – Gedanken zu Jacques Derridas Aufsatz “Qu’est-ce qu’une tra­duc­tion relevante?”)
  • Arbeit am Text der Übersetzung von Lawrence Venuti “What is a relevant translation?”

15. Mai 2004

Dr. sc. Gerhard Begrich
(Rektor des Evangelischen Pastoralkollegs der Kirchenprovinz Sachsen im Kloster Drübeck)

  • Der blonde David – Ein Beitrag zur Interpretation, Kultur und Über­setzung der (hebräischen) Bibel
  • Arbeit am Text: Gen 11 (Der Turmbau zu Babel)


4. – 5. November 2005 (71. Veranstaltung)

Kolloquium für Prof. Dr. Hans J. Vermeer zu Ehren seines 75. Geburtstages

4. November 2005

Prof. Dr. Carlos Melches
(Dekan des Fachbereichs Kommunikation und Medien)

Eröffnung

Christine Schlosser (Berlin) liest

Johanna Domokos

Auszug aus “Bordó Erdo” / “Roter Wald”

(deutsche Übersetzung von Christine Schlosser; englische Übersetzung von
Michael Heim – vorgetragen von Anika Ruge)

Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

Laudatio

Prof. Dr. Rosemary Arrojo
(Binghamton University/USA, Director of the Center for Research in Translation and of the Translation Research Instruction Program)

  • The Gendering of Translation in Fiction (Translation, Authors, and Women : Texts in Scliar and Calvino)

Prof. Dr. Marilyn Gaddis Rose
(Binghamton University/USA, Founding Director of the Center for Research in Translation and of the Translation Research Instruction Program)

  • Retranslation and Canonical Texts

Dr. David Clark
(Institute for Bible Translation, Woking/England)

  • Tortoise and the “Princess” : Re-translating an Ekpeye Folk Tale Forty Years Later

5. November 2005

Dr. sc. Gerhard Begrich
(Rektor des Evangelischen Pastoralkollegs der Kirchenprovinz Sachsen im Kloster Drübeck)

  • Das zensierte Lachen – Ein Beitrag zur Hermeneutik des Verdachts


16. November 2006 (72. Veranstaltung)

Gabriele Leupold
(Literarische Übersetzerin, Berlin)

  • “Spurwechsel. Ein Film vom Übersetzen”


17. November 2006 (73. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Erich Prunč
(Karl-Franzens-Universität Graz)

  • Translationskultur
  • Ausbildungsmöglichkeiten am Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz


29. November 2006 (74. Veranstaltung)

Doz. Dr. Odil Safarov
(Gosudarstvennyj Universitet Mirovych Jazykov Taškent/ Universität für Weltsprachen Taschkent/Usbekistan, z. Z. DAAD-Stipendiat/Habilitand)

  • Die Bedeutung östlicher Interpretationszugänge (insbes. Tafsir) für die Übersetzung und die Translationswissenschaft


10.-12. Mai 2007 (75. Veranstaltung)

Internationale Konferenz “Die Vermittlung russischer Kultur in der Übersetzer- und Dolmetscherausbildung”
(Unter der Schirmherrschaft der MAPRJaL – in Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim)

10. Mai 2007

Prof. Dr. Andreas Geiger
(Rektor der Hochschule Magdeburg-Stendal)

Eröffnung

Prof. Dr. Axel Geiss
(Dekan des Fachbereichs Kommunikation und Medien)

Grußwort

Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • Die Vermittlung russischer Kultur gestern, heute und morgen

Moderation:

Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

Prof. Dr. habil. Irina I. Khaleeva
(Rektor Moskovskogo gosudarstvennogo lingvističeskogo universiteta/Rektorin der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität)

  • Russisch und Deutsch – zwei große Kultursprachen in der Welt der Translation (Was ist dann heute Konzernsprache?)

Prof. Dr. habil. Jekatherina Lebedewa
(Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

  • Die Wurzeln russisch-deutscher Kulturdifferenzen und ihre Wirkungen in der Translation

LR I Detlef Schute
(Deutsche Botschaft Moskau, Leiter des Sprachendienstes)

  • Wechselbeziehungen zwischen Kultur und Diplomatie (Anforderungen an Sprachmittler an einer deutschen Auslandsvertretung)

Thomas Junker
(Regisseur und Filmemacher, Moritzburg b. Dresden und München)

  • Jenseits der Wärme. Eine Winterreise durch Russland.
    Ein Film von Thomas Junker – mit anschl. Diskussion

11. Mai 2007

Moderation:

Prof. Dr. habil. Birgit Menzel
(Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim)

Dr. Galina Tunik-Rosniansky
(Washington)

  • Die Rolle der russischen Kultur beim Dolmetschen und Konsequenzen für die Ausbildung

Dr. Hülya Arslan
(Okan Üniversitesi, Istanbul)

  • Устойчивые выражения и афоризмы как отражение условий жизни языковых коллективов [Idiomatische Wendungen und Aphorismen als Ausdruck der Lebensbedingungen von Sprachgemeinschaften]

Helga Kohrs-Kegel
(Universidad de Granada)

  • Über die Mittlerrolle der russischen Sprache beim Relais-Dolmetschen

Doz. Dr. Larisa Kalinnikova
(Kaliningradskij gosudarstvennyj techničeskij universitet/Kaliningrader Staatliche Technische Universität)

  • Лингвистические подходы к анализу русского культурного пространства (из опыта преподавания спецкурса русской лексики студентам-переводчикам из Магдебурга)
    [Linguistische Verfahren zur Analyse des russischen Kulturraumes – Erfahrungen aus dem Spezialseminar zur russischen Lexik für Magdeburger Studierende des Studienganges Fachübersetzen]

Dr. Ina Müller
(Hochschule Magdeburg-Stendal/Berlin)

  • Kultur und Fachübersetzung

Moderation:

Prof. Dr. habil. Gudrun Goes
(Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

Prof. Dr. habil. Renate Belentschikow
(Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Mitglied des Präsidiums der MAPRJaL)

  • Das Russisch-Deutsche Wörterbuch – “nur” ein Übersetzungswörterbuch?
    Zweisprachige Lexikographie und Sprachkultur

Dipl.-Dolm. Barbara Löwe
(Heidelberg)

  • Geschichtsbilder und Mentalität

Dr. Annette Baumgart-Wendt
(Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Die russische Kultur zwischen Tradition und Globalisierung

Diskussion zu den Vorträgen sowie zu den Publikationen von

Barbara Löwe “KulturSchock Russland” (1997/52006) und von

Annette Baumgart-Wendt/Bianca Jänecke “Russlandknigge” (1997/32006)

12. Mai 2007

Moderation:

Prof. Dr. habil. Jekatherina Lebedewa
(Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

Prof. Dr. habil. Birgit Menzel
(Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim)

  • Kulturelle Konstanten als Gegen­stand translations­orientierter Kultur­wissenschaft

Dr. Stephan Walter
(DAAD Moskau)

  • Eigen- und Fremdwahrnehmung der deutschen bzw. russischen Kultur


23. April 2008 (76. Veranstaltung)

Prof. Dr. Gudrun Goes
(Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

  • Der russische Riss – Können wir Russland verstehen?


28. – 29. September 2009 (77. Veranstaltung)

anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Forschungsseminars

Thema: Modelle der Kommunikation

28. September 2009

Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky
(Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • Was fehlt der Lasswell-Formel?

29. September 2009

Dr. sc. Gerhard Begrich
(Pastoralkolleg im Kloster Drübeck)

  • Ein Kampf am Jabbok (Gen 32,23-33)

Prof. Dr. habil. Martin Leutzsch
(Universität Paderborn)

  • Kommunikationstheoretische Annahmen in der exegetischen Arbeit

Prof. Dr. habil. Christine Engel
(Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

  • Darstellung interkultureller Kommunikation in neueren russischen Spielfilmen über den Zweiten Weltkrieg

Dr. Ina Müller
(Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

  • Probleme der interkulturellen Fachkommunikation – am Beispiel der Übersetzung von Fachtexten


III. THEMATISCHE ANORDNUNG



ALLGEMEINE TRANSLATIONSTHEORIE



Prof. Dr. Rosemary Arrojo /Universidade Estadual de Campinas/Campinas, São Paulo, Brazil (33)

  • Translation and Deconstruction

PhDr. Zuzana Jettmarová / Univerzita Karlova v Praze/Karls-Universität Prag (27)

  • Translation of advertisements and the constraint of norms vs. skopos
  • The Translation Studies paradigm and the building of a structured national bibliography of Translation Studies

Prof. Dr. sc. Albrecht Neubert / Karl-Marx-Universität Leipzig (1)

  • Zu einigen aktuellen Problemen der Übersetzungswissenschaft im internationalen Maßstab

Prof. Dr. habil. Erich Prunč / Karl-Franzens-Universität Graz (73)

  • Translationskultur

Doz. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Hochschule Magdeburg-Stendal

  • Warum und wozu ein Forschungsseminar zur Translationswissenschaft?* (1)
  • 1894-1994: Reminiszenzen* (17)
  • 15 Jahre Forschungsseminar – Reminiszenzen (70)
  • Laudatio (Kolloquium für Professor Dr. Hans J. Vermeer anläßlich seines 75. Geburtstages)(71)
  • Was fehlt der Lasswell-Formel? (77)

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby / Universität Wien, Präsidentin der EST

  • Translationswissenschaft – Braucht die Universität das Fach? (17)
  • Lingua franca als Zielkultur? Kulturelle Identität als Translations­problem (29)
  • “This other Eden, demi-paradise…” – Der Werbeprospekt aus trans­lations­wissenschaftlicher Sicht* (29)

Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer / Ruprecht-Karls-Universität Heidel­berg (6)

  • Theorie vom translatorischen Handeln und Skopostheorie

Prof. Dr. habil. Herbert Ernst Wiegand / Ruprecht-Karls-Universität Hei­del­berg(13)

  • Lexikographische Probleme bei der Erarbeitung eines Sachwörterbuchs der Translationswissenschaft


ÜBERSETZEN UND ÜBERSETZUNGSTHEORIE


Dr. Rosemary Arrojo / Universidade Estadual de Campinas/Campinas, São Paulo, Brazil
Prof. Dr. Rosemary Arrojo / Binghamton University/USA

  • Interpretation as Possessive Love: Hélèn Cixous, Clarice Lispector and
    Ambivalent Fidelity (33)
  • The Gendering of Translation in Fiction (Translation, Authors, and Women : Texts in Scliar and Calvino)* (71)

Prof. Dr. Alan Gross / University of Minnesota, Minneapolis (48)

  • 19th Century Scientific Argument
  • 20th Century Scientific Argument

PhDr. Zuzana Jettmarová / Univerzita Karlova v Praze/Karls-Universität Prag (27)

  • Translation of advertisements and the constraint of norms vs. skopos

Prof. Dr. habil. Klaus Kaindl / Universität Wien (54)

  • “Über die Sprache hinaus”: Nonverbale Elemente und ihre Übersetzung

Prof. Dr. André Lefevere / University of Texas at Austin (16)

  • Möglichkeiten und Grenzen einer Wissenschaft vom Übersetzen

Ina Müller / Hochschule Magdeburg-Stendal (70)

  • Übersetzung von Abstracts – Objekt der Translations­wissenschaft?

Prof. Dr. Peter Newmark / University of Surrey (5)

  • Translation: Culture and Universality

Prof. Dr. habil. Roland Posner / Technische Universität Berlin (13)

  • Zum Verhältnis von Semantik und Pragmatik bei Schleiermacher

Prof. Dr. Marilyn Gaddis Rose / Binghamton University/USA

  • Retranslation and Canonical Texts* (71)

Doz. Dr. Odil Safarov / Gosudarstvennyj Universitet Mirovych Jazykov Taškent/Universität für Weltsprachen Taschkent/Usbekistan (74)

  • Die Bedeutung östlicher Interpretationszugänge (insbes. Tafsir) für die Übersetzung und die Translationswissenschaft

Prof. Dr. Christina Schäffner / Aston University, Birmingham (66)

  • Politik und Übersetzen

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby / Universität Wien, Präsidentin der EST (29)

  • “This other Eden, demi-paradise…” – Der Werbeprospekt aus trans­lations­wissenschaftlicher Sicht*

Doreen Stärke-Meyerring / University of Minnesota, St. Paul
Prof. Dr. Doreen Stärke-Meyerring / McGill University, Montréal

  • Die globale Informationsstruktur des Internets im Spannungsfeld natio­naler Kulturen: Deutsche und amerikanische E-Learning Portale im rhe­to­rischen Vergleich* (60)
  • Zur Rolle der rhetorischen Theorie in der Übersetzung: das Beispiel der Übertragung von “Ethos” in einem multilingualen Internetportal (70)

Dr. Gisela Thiel / Universität des Saarlandes Saarbrücken (2)

  • Isotopie – eine vernachlässigte textlinguistische Kategorie im Dienste der Übersetzung

Professor Dr. habil. Hans J. Vermeer / Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • Hermeneutik und Übersetzungswissenschaft (13)
  • Sprache und Kultur (17)
  • Übersetzen ohne Hintergrund? (38)
  • Die Aufhebung der Translation
    (Wie man “dekonstruktivistisch” übersetzen kann – Gedanken zu Jacques Derrida
    s Aufsatz “Qu’est-ce qu’une tra­duc­tion relevante?” (70)
  • Arbeit am Text der Übersetzung von Lawrence Venuti “What is a relevant translation?”(70)

Prof. Dr. habil. Dr. h.c. Wolfram Wilss / Universität des Saarlandes Saar­brüc­ken

  • Kontextuelle, kulturelle und kognitive Aspekte des Übersetzungs­prozesses (7)
  • Übersetzen als Problemlösen (7)
  • Kreativität (Problemlösen) und Routine (Schemabasiertheit des Übersetz­ens und Textbausteine) (46)
  • Übersetzen als wissensbasierter Entscheidungsprozeß (46)

Bernd Zöllner / Intertext, Berlin (36)

  • Anforderungen an Übersetzer und Übersetzungen
  • Bewertung und Redaktion von Übersetzungen


BIBELÜBERSETZUNG



Dr. sc. Gerhard Begrich/ Humboldt-Universität zu Berlin, später Rektor des Evangelischen Pastoralkollegs der Kirchenprovinz Sachsen im Kloster Drübeck

  • Schleiermachers vertraute Briefe als Problem seiner Theologie (13)
  • Der blonde David – Ein Beitrag zur Interpretation, Kultur und Über­setzung der (hebräischen) Bibel (70)
  • Arbeit am Text: Gen 11 (Der Turmbau zu Babel) (70)
  • Das zensierte Lachen – Ein Beitrag zur Hermeneutik des Verdachts (71)
  • Ein Kampf am Jabbok (Gen 32,23-33) (77)

Dr. sc. Gerhard Begrich / Humboldt-Univer­sität zu Berlin (9)
Prof. Dr. habil. Hans J. Vermeer / Ruprecht-Karls-Universität Heidel­berg

  • Seminar zum Dekalog (5 Mose 5; 2 Mose 20) und zu den Psalmen 90 und 139 (aus theologischer und translatorischer Sicht)

Dr. sc. Gerhard Begrich/Doz. Dr. sc. Brigitte Kahl / Humboldt-Universi­tät zu Berlin (11)

  • Fortsetzung der Diskussion vom 18. Februar 1992 (= 9. Veranstaltung)

Prof. Dr. habil. Klaus Berger / Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (49)
Prof. Dr. habil. Christiane Nord / Fachhochschule Magdeburg

  • Bibelübersetzung – ein eigener Übersetzungstyp? Funktion und Loyalität bei der Übersetzung neutestamentlicher und früh­christlicher Texte
  • Funktionsgerechtheit und Loyalität – das Problem der Kohärenz bei der Übersetzung kulturell entfernter Texte (an Beispielen, u.a. Joh 20)

Rev. Prof. Dr. Carlo Buzzetti / Università Pontificia Salesiana, Roma/Pontificio Istituto Biblico, Roma

  • Crises in Translations: Mistakes and Misunderstandings (30)
  • Unity? One Text and its Different Existing Translations (30)
  • Bible Translation in the context of other translations (47)
  • Übersetzung für Geist und Seele – Beispiele zur Meditation (47)

Dr. David Clark / United Bible Societies, Woking/England (40)

  • Minority Language Status and Attitudes towards Bible Translation
  • A Consultant’s Kaleidoscope on Bible Translation

Rev. Dr. Peter Cotterell / London Bible College (18)

  • The essential imprecision of textual interpretation

Prof. Dr. habil. Martin Leutzsch / Universität Paderborn (77)

  • Kommunikationstheoretische Annahmen in der exegetischen Arbeit

Prof. Dr. Eugene A. Nida / American Bible Society; United Bible Societies (26)

  • Culture and Language
  • Meaning of Word and Grammar

Fr. Dr. Sergei Ovsiannikov / Russisch-Orthodoxe Kirche Amsterdam; Uni­ted Bible Societies (17)

  • Традиции и тенденции русских переводов Нового Завета*
    [Traditionen und Tendenzen russischer Übersetzungen des Neuen Testaments]

Prof. Dr. habil. Jordi Sánchez Bosch / Barcelona/Pontificia Commissione Biblica, Roma (55)

  • Interkonfessionelle Übersetzung der Bibel. Vom Urtext zu einer über
    die Kon­fessionsgrenzen lesbaren Übersetzung
  • Intertestamentäre Übersetzung der Bibel. Zitate des Alten Testaments im Römerbrief

Prof. Dr. habil. Jan de Waard / Vrije Universiteit Amsterdam/Université Strasbourg (3)

  • Aktuelle Probleme der Bibelübersetzung


LITERARISCHE ÜBERSETZUNG (PROSA UND LYRIK)


Prof. Dr. Rosemary Arrojo / Binghamton University/USA (71)

  • The Gendering of Translation in Fiction (Translation, Authors, and Women : Texts in Scliar and Calvino)*

Prof. Dr. habil. Alla A. Bragina / Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/Moskauer Staatliche Linguistische Universität (17)

  • Открытые и скрытые межкультурные и межъязыковые связи*
    [Offene und verdeckte interkulturelle und interlinguale Beziehungen]

Dr. Irene Dehmel / Humboldt-Universität zu Berlin (39)

  • Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht
    (am Beispiel von “Strana” von Petruševskaja

Prof. Dr. habil. Maria Deppermann / Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck (17)

  • Probleme der Übersetzung zeitgenössischer Lyrik (am Beispiel der Gedichte von Aleksej Parin

Prof. Dr. habil. Christine Engel / Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

  • Rezeption und Rezeptionslenkung: Die russische Literatur in der österreichischen Tagespresse (1980-1990)* (17)
  • Interkulturelle Vermittlungsprozesse am Beispiel der zeitgenössischen russischen Literatur im deutschsprachigen Raum* (63)
  • Witze als Bewältigungsstrategie wirtschaftskultureller Transformationen* (63)

Angela Heinicke (20)

Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Endre Kukorelly

Carola Jürchott (20)

Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Mirela Iwanowa

Endre Kukorelly (20)

Lyrikabend: Eigene Texte und Übertragungen

Prof. Dr. André Lefevere / University of Texas at Austin

  • Möglichkeiten und Grenzen einer Wissenschaft vom Übersetzen (16)
  • Der “Auszug” als kulturelles, literarisches und übersetzerisches Phänomen (16)
  • Lesung von eigenen Texten und Übertragungen von Texten von Yaak Karsunke (20)

Gabriele Leupold / Literarische Übersetzerin, Berlin (72)
“Spurwechsel. Ein Film vom Übersetzen”

Dr. Ursula Macht (20)
Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Ján Strasser und Ján Buzássy

Dr. Elisabeth Markstein / Universität Wien (41)

  • Was bleibt von der Sowjetliteratur?*
  • Video: Solženicyn, Grossman und Tamizdat – ein literarischer Kriminal­roman*
  • Workshop: Alte Übersetzungsprobleme neu gestellt* (Texte in Russisch, Englisch und Deutsch)

Britta Molnár (20)
Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Endre Kukorelly

Priv.-Doz. Dr. habil. Christiane Nord / Ruprecht-Karls-Universität Hei­del­berg (21)

  • Funktionsgerechtheit und Loyalität in der literarischen Übersetzung
  • Paraverbales Verhalten in “Alice im Wunderland”

Prof. Dr. Ampha Otrakul / Chulalongkorn University, Bangkok (25)

  • Kultur- und sprachenpaarspezifische Probleme bei der literarischen Über­setzung Thai – Deutsch und Deutsch – Thai

Prof. Dr. Marilyn Gaddis Rose / Binghamton University (71)

  • Retranslation and Canonical Texts*

Dr. Irene Rübberdt / Humboldt-Universität zu Berlin

  • Die Erziehung des Textes: Lektorieren, Redigieren und Bearbeiten als Tä­tigkeitsfelder von Translatoren (45)
  • Weil nicht sein kann, was nicht sein darf? Unmöglich Mögliches bei der Übertragung von Lyrik (45)
  • Lesung von Texten und Übersetzungen von Endre Kukorelly (20)

Christine Schlosser, Berlin, liest

Johanna Domokos

Auszug aus “Bordó Erdo” / “Roter Wald” (71)

(deutsche Übersetzung von Christine Schlosser)

(englische Übersetzung von Michael Heim – vorgetragen von Anika Ruge)

Dr. h.c. Peter Urban / Waidmoos

  • Eine Mohrrübe ist eine Mohrrübe (Čechov übersetzen)* (56)
  • Mehr ist dazu nicht zu sagen (Anton Čechov und Daniil Charms* (56)
  • Daniil Charms und Anton Čechov (Lesung)* (68)

Valerija Weiser (20)

Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Anna Achmatova*


FACHKOMMUNIKATION/FACHÜBERSETZUNG/TERMINOLOGIEARBEIT


Prof. Dr. habil. Reiner Arntz / Universität Hildesheim (53)

  • Technisches und juristisches Übersetzen in Praxis und Ausbildung*
  • Rechtsvergleich und kontrastive Terminologiearbeit

Dr. sc. Detlev Blanke / Vorsitzender der Gesellschaft für Interlinguistik, Berlin
Wera Blanke / Berlin (43)

  • Eugen Wüster – Interlinguist und Begründer der Terminologie­wissenschaft*
  • Terminologiearbeit und Interlinguistik: Strukturen und Praxis*

Dr. Vladimir Bykow / Humboldt-Universität zu Berlin (17)

  • Einige Beobachtungen an Übersetzungen des russischen Substandards ins Deutsche*

Prof. Dr. Ann Hill Duin / Iowa State University, Ames, IA (61)

  • Partnering to Develop an International Technical Communication Pro­gram: Scenarios for Success in the Learning Marketspace*

Lisa Link, B.A. (Hons.) / Fachhochschule Flensburg (58)

  • Didaktische Ansätze für Telelernen mit neuen Medien in der Ausbildung von Fachübersetzern am Beispiel des Projekts VINETA*

Dr. Ina Müller/ Hochschule Magdeburg-Stendal, später Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • Kultur und Fachübersetzung* (75)
  • Probleme der interkulturellen Fachkommunikation – am Beispiel der Übersetzung von Fachtexten (77)

Dr. Peter A. Schmitt / Universität Mainz/Germersheim (23)

  • Der aktuelle Übersetzerarbeitsplatz
  • Terminologieverwaltung auf dem PC

Prof. Dr. Klaus Schubert / Fachhochschule Flensburg (58)

  • Vom Übersetzen zur internationalen Fach­­kommu­ni­kation – Diversifi­zie­rung des Berufsbildes und neue Anforderungen an die Kommu­nikations­be­rufe*

Dr. Radegundis Stolze / Darmstadt (64)

  • Rechtssprache und translatorischer Umgang mit Urkunden*
  • Praktische Probleme der Urkundenübersetzung Englisch-Deutsch*

Prof. Dr. habil. Viktor A. Tatarinov / Moskovskij gosudarstvennyj universitet im. M. V. Lomonosova/Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität (44)

  • Didaktische Probleme der Terminologielehre in der Ausbildung von Fach­übersetzern*


MULTIMEDIALE ÜBERSETZUNG


Mary Carroll / TITELBILD, Berlin (52)

  • Untertitel – ein Spiel mit Sprache und Rhythmus

Prof. Dr. habil. Christine Engel / Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

  • Strategien der Verfilmung von “Djadja Vanja” bei Andrej Michalkov-Končalovskij* (68)
  • Darstellung interkultureller Kommunikation in neueren russischen Spielfilmen über den Zweiten Weltkrieg* (77)

Prof. Dr. habil Klaus Kaindl / Universität Wien

  • Vom Wüstling zum sinnlichen Dämon: Skizzen zu einer Geschichte der Opernübersetzung am Beispiel von Mozarts “Don Giovanni” (19)
  • Normen und Konventionen als Rahmen zur Analyse von Opern­über­setzungen (54)

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby / Universität Wien, Präsidentin der EST (10)

  • Der Text als Partitur – Möglichkeiten und Grenzen der multimedialen Über­setzung

Dr. h.c. Peter Urban / Waidmoos (68)

  • Zur Notwendigkeit von Neuübersetzungen
    Diskussion zum Übersetzungsvergleich des 1. Aktes von “Onkel Vanja” in den Übersetzungen von Czumikov (1902), Urban (1973 und 1995), Brasch (1988) und Buhss (2000)*
  • Vom “Waldschrat” zu “(Onkel) Vanja”*


ÜBERSETZUNG AUS UND IN PLANSPRACHEN


Doz. Dr. sc. Detlev Blanke / Humboldt-Universität zu Berlin (13)

  • Übersetzen und Dolmetschen aus und in Plansprachen

Dr. sc. Detlev Blanke / Vorsitzender der Gesellschaft für Interlinguistik, Berlin
Wera Blanke / Berlin (43)

  • Eugen Wüster – Interlinguist und Begründer der Terminologie­wissenschaft*
  • Terminologiearbeit und Interlinguistik: Strukturen und Praxis*


MASCHINELLE ÜBERSETZUNG


Prof. Dr. habil. Annemarie Schmid / Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck (12)

  • Möglichkeiten und Grenzen der maschinellen Übersetzung

Dr. Martina Schwanke / Kiel

  • Aktuelle Probleme der maschinellen und maschinengestützten Übersetzung (15)
  • Aktuelle Probleme der maschinellen Übersetzung (31)


DOLMETSCHEN UND DOLMETSCHTHEORIE


Prof. Dr. Margareta Bowen / Georgetown University, Washington (51)

  • Wie die anderen uns sehen – quer durch die Geschichte des Dol­me­t­schens (Kommentare von Delegierten, Presse und Schriftstellern)

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen / Hamburg (24)

  • Spezifische Probleme des Gerichtsdolmetschens

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen / Hamburg und
George Drummond / Hamburg (35)

  • Dolmetschen im Strafverfahren

Prof. Dr. habil. Efim Ėtkind / Université Paris X (17)

  • Passierschein in die Vergangenheit – als Übersetzer und Dolmetscher im Krieg vor 50 Jahren*

Prof. Dr. Manfred Heine / Monterey Institute of International Studies, The Graduate School of Translation and Inter­pre­tation (42)

  • Evaluation von Dolmetschleistungen

Prof. Dr. Jens Heßmann / Hochschule Magdeburg-Stendal (69)

  • Dolmetschen zwischen Laut- und Gebärdensprache

Prof. Dr. habil. Ingrid Kurz / Universität Wien (50)

  • Was in den Köpfen von Simultandolmetschern vorgeht – kognitions­psycho­logische und neurophysiologische Aspekte

Cordula Martin / Forschungsstudentin, Humboldt-Universität zu Berlin (4)

  • Bericht zu Ergebnissen der Dissertation (A) zum Thema: Probleme des Zusammen­wirkens kognitiver und sprachlicher Aspekte beim Konse­ku­tiv­dolmetschen*

Prof. Dr. habil. Barbara Moser-Mercer / Université de Genève (22)

  • Die Segmentierung des Inputs beim Dolmetschen und Übersetzen

Prof. Dr. habil. Franz Pöchhacker / Universität Wien (67)

  • Community Interpreting als Gegenstand der trans­lations­wissen­schaf­t­lich­en Forschung

Prof. Dr. sc. Bärbel Techtmeier / Berlin (32)

  • Aktuelle Tendenzen der Dialogforschung
  • Empirische Dialoganalyse – am Beispiel eines Ausschnitts aus den Auf­zeich­nungen vom Zentralen Runden Tisch

Prof. Dr. Michail J. Zwilling / Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/Moskauer Staatliche Linguistische Universität (34)

  • Dolmetscher im Wandel der Zeit*


DIDAKTIK DES ÜBERSETZENS UND DOLMETSCHENS


Prof. Dr. habil. Reiner Arntz / Universität Hildesheim (53)

  • Technisches und juristisches Übersetzen in Praxis und Ausbildung*

Prof. Dr. Linda L. Baer / Senior Vice Chancellor, Minnesota State Colleges and Universities, St. Paul, MN (61)

  • Leadership in the Digital Learning Environment

Dr. sc. Monika Doherty / Dr. sc. Ulrich Kautz / Doz. Dr. Axel Schneider / Humboldt Universität zu Berlin (1)

  • Rundtischgespräch zu Lehrinhalten und Methoden der Ausbildung im Fach “Einführung in Grundbegriffe und Grundtätigkeiten der Sprach­mittlung” in der Dipl.-Sprachmittlerausbildung

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen / Hamburg (24)

  • Ausbildung zum Gerichtsdolmetscher – das Hamburger Modell

Dr. Christiane-Jaqueline Driesen / Hamburg und
George Drummond / Hamburg (35)

  • Gerichtsdolmetscherausbildung – das Hamburger Modell

Prof. Dr. Ann Hill Duin / Iowa State University, Ames, IA (61)

  • Partnering to Develop an International Technical Communication Pro­gram: Scenarios for Success in the Learning Marketspace*

Prof. Dr. Manfred Heine / Monterey Institute of International Studies, The Graduate School of Translation and Inter­pre­tation, USA (42)

  • Theorie, Ausbildung und Praxis des Dolmetschens in den USA

Prof. Dr. André Lefevere / University of Texas at Austin (17)

  • Die Macht der Tradition in der Übersetzerausbildung – der Vergleich China und Europa

Lisa Link, B.A. (Hons.) / Fachhochschule Flensburg (58)

  • Didaktische Ansätze für Telelernen mit neuen Medien in der Ausbildung von Fachübersetzern am Beispiel des Projekts VINETA*

Dr. Elisabeth Markstein / Universität Wien (17)

  • Das Gedächtnis der Wörter als Gegenstand des Kulturkundeunterrichts*

Prof. Dr. habil. Barbara Moser-Mercer / Université de Genève (22)

  • Die Feststellung der Eignung zum Dolmetschen (Kriterien und Parameter von Eignungstests)

Prof. Dr. habil. Erich Prunč / Karl-Franzens-Universität Graz (73)

  • Translationskultur
  • Ausbildungsmöglichkeiten am Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz

Prof. Dr. sc. Angela Richter / Martin-Luther-Universität Halle (17)

  • Die “Kleinen” in Not? – Zur Notwendigkeit einer universitären Ausbil­dung von Übersetzern und Dolmetschern für ein modernes Europa

Doz. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Hochschule Magdeburg-Stendal

  • Warum und wozu ein Forschungsseminar zur Translationswissenschaft?* (1)
  • 1894-1994: Reminiszenzen* (17)
  • Die Vermittlung russischer Kultur gestern, heute und morgen* (75)

Prof. Dr. sc. Christina Schäffner / Aston University, Birmingham (66)

  • Entwicklung von Textsortenkompetenz im Übersetzungsprogramm der Aston University

Prof. Dr. habil. Mary Snell-Hornby / Universität Wien, Präsidentin der EST (10)

  • Der Translator von morgen (Das Wiener Ausbildungsmodell)

Doreen Stärke-Meyerring / University of Minnesota, St. Paul, MN (60)

  • Die globale Informationsstruktur des Internets im Spannungsfeld natio­naler Kulturen: Deutsche und amerikanische E-Learning Portale im rhe­to­rischen Vergleich*

Prof. Dr. habil. Viktor A. Tatarinov / Moskovskij gosudarstvennyj universitet im. M. V. Lomonosova / Moskauer Staatliche Lomonossov-Universität (44)

  • Didaktische Probleme der Terminologielehre in der Ausbildung von Fach­übersetzern*

Dr. Galina Tunik-Rosniansky / Washing­ton (65)

  • Dolmetschen im diplomatischen Bereich, Theorie und Praxis (mit Beispielen aus der eigenen Arbeit in den USA, Kanada, Rußland und Japan)*
  • Probleme der Ausbildung von Konsekutiv- und Simultandolmetschern für den diplomatischen Bereich*


ANFORDERUNGEN DER PRAXIS AN ÜBERSETZER/INNEN UND DOLMETSCHER/INNEN UND AN DIE AUSBILDUNG


Dr. Margret Ammann / SAP AG, Walldorf (59)

  • Information Design – Teil des Berufsbildes

Prof. Dr. habil. Efim Ėtkind / Université Paris X (17)

  • Passierschein in die Vergangenheit – als Übersetzer und Dolmetscher im Krieg vor 50 Jahren*

Prof. Dr. habil. Ingrid Kurz / Universität Wien (50)

  • Mediendolmetschen und Videokonferenzen – spezielle Arbeitsfelder für Konferenzdolmetscher

Prof. Dr. habil. Franz Pöchhacker / Universität Wien (67)

  • Kommunaldolmetschen in Wien

VLR I Antonio Reda / Sprachendienst des Auswärtigen Amtes, Berlin (70)

  • Anforderungen des Auswärtigen Amtes an die Übersetzer- und Dol­me­t­scher­ausbildung

Dr. Irene Rübberdt / Humboldt-Universität zu Berlin (45)

  • Die Erziehung des Textes: Lektorieren, Redigieren und Bearbeiten als Tä­tigkeitsfelder von Translatoren

Prof. Dr. Klaus Schubert / Fachhochschule Flensburg (58)

  • Vom Übersetzen zur internationalen Fach­­kommu­ni­kation – Diversifi­zie­rung des Berufsbildes und neue Anforderungen an die Kommu­nikations­be­rufe*

LR I Detlef Schute /Deutsche Botschaft Moskau, Sprachendienst (75)

  • Wechselbeziehungen zwischen Kultur und Diplomatie (Anforderungen an Sprachmittler an einer deutschen Auslandsvertretung)

VLR I Gisela Siebourg / Sprachendienst des Auswärtigen Amtes, Bonn

  • Anforderungen an einen Dipl.-Dolmetscher aus der Sicht der A.I.I.C. und des Auswärtigen Amtes (8)
  • Anforderungen an den Dolmetscher und Übersetzer von heute (14)
  • Anforderungen an den Konferenzdolmetscher im Auswärtigen Amt heute (17)
  • Welche Anforderungen stellt das Auswärtige Amt an Dolmetscher heute? (28)

Dr. Radegundis Stolze / Darmstadt (64)

  • Rechtssprache und translatorischer Umgang mit Urkunden*
  • Praktische Probleme der Urkundenübersetzung Englisch-Deutsch*

Monika Torrey / United Nations, New York, German Translation Section (62)

  • Der deutsche Übersetzungsdienst bei den Vereinten Nationen – Arbeitsmethoden, Kooperationsbeziehungen und Nutzer

Dr. Galina Tunik-Rosniansky / Washing­ton (65)

  • Dolmetschen im diplomatischen Bereich, Theorie und Praxis (mit Beispielen aus der eigenen Arbeit in den USA, Kanada, Rußland und Japan)*
  • Probleme der Ausbildung von Konsekutiv- und Simultandolmetschern für den diplomatischen Bereich*

Professor Dr. habil. Hans J. Vermeer / Heidelberg (38)

  • Curriculum: Was sollte sich ändern?

Jutta Zeumer/ Runa Schmidt / Gesellschaft für Technische Zusammen­arbeit, Eschborn (17)

  • Die Verantwortung des Übersetzers im Europa neuer Grenzen

Bernd Zöllner / Intertext, Berlin (36)

  • Anforderungen an Übersetzer und Übersetzungen

Prof. Dr. Michail J. Zwilling / Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/ Moskauer Staatliche Linguistische Universität (34)

  • Dolmetscher im Wandel der Zeit*


RUSSISTISCHE THEMEN


Dr. Hülya Arslan / Okan Üniversitesi, Istanbul (75)

  • Устойчивые выражения и афоризмы как отражение условий жизни языковых коллективов
    [Idiomatische Wendungen und Aphorismen als Ausdruck der Lebensbedingungen von Sprachgemeinschaften]

Dr. Annette Baumgart-Wendt / Humboldt-Universität zu Berlin (75)

  • Die russische Kultur zwischen Tradition und Globalisierung

Prof. Dr. habil. Renate Belentschikow / Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Mitglied des Präsidiums der MAPRJaL (75)

  • Das Russisch-Deutsche Wörterbuch – “nur” ein Übersetzungswörterbuch?
    Zweisprachige Lexikographie und Sprachkultur

Prof. Dr. habil. Alla A. Bragina / Moskovskij gosudarstvennyj lingvističeskij universitet/ Moskauer Staatliche Linguistische Universität (17)

  • Открытые и скрытые межкультурные и межъязыковые связи*
    [Offene und verdeckte interkulturelle und interlinguale Beziehungen]

Dr. Vladimir Bykow / Humboldt-Universität zu Berlin (17)

  • Einige Beobachtungen an Übersetzungen des russischen Substandards ins Deutsche

Doz. Dr. Ivana Čeňková / Univerzita Karlova v Praze/ Karls-Universität Prag (17)

  • Положение русского перевода в Чешской Республике – Результаты анкеты
    [Die Stellung der Russisch-Übersetzung in der Tschechischen Republik – Ergebnisse einer Umfrage]

Dr. Irene Dehmel / Humboldt-Universität zu Berlin (39)

  • Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht (am Beispiel von “Strana” von Petruševskaja

Prof. Dr. habil. Maria Deppermann / Leopold-Franzens-Universität Inns­bruck (17)

  • Probleme der Übersetzung zeitgenössischer Lyrik (am Beispiel der Gedichte von Aleksej Parin *

Prof. Dr. habil. Christine Engel / Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

  • Rezeption und Rezeptionslenkung: Die russische Literatur in der österreichischen Tagespresse (1980-1990) (17)
  • Interkulturelle Vermittlungsprozesse am Beispiel der zeitgenössischen russischen Literatur im deutschsprachigen Raum* (63)
  • Witze als Bewältigungsstrategie wirtschaftskultureller Transformationen* (63)
  • Strategien der Verfilmung von “Djadja Vanja” bei Andrej Michalkov-Končalovskij* (68)
  • Darstellung interkultureller Kommunikation in neueren russischen Spielfilmen über den Zweiten Weltkrieg (77)

Prof. Dr. habil. Gudrun Goes / Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (76)

  • Der russische Riss – Können wir Russland verstehen?

Thomas Junker / Regisseur und Filmemacher, Moritzburg b. Dresden und München (75)

  • Film “Jenseits der Wärme. Eine Winterreise durch Russland” – mit anschl. Diskussion

Doz. Dr. Larisa Kalinnikova / Kaliningradskij gosudarstvennyj techničeskij universitet/Staatliche Technische Universität Kaliningrad (75)

  • Лингвистические подходы к анализу русского культурного пространства (из опыта преподавания спецкурса русской лексики студентам-переводчикам из Магдебурга) [Linguistische Verfahren zur Analyse des russischen Kulturraumes –
    Erfahrungen aus dem Spezialseminar zur russischen Lexik für Magdeburger Studierende des Studienganges Fachübersetzen]

Prof. Dr. habil. Irina I. Khaleeva / Rektor Moskovskogo gosudarstvennogo lingvističeskogo universiteta/Rektorin der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität (75)

  • Russisch und Deutsch – zwei große Kultursprachen in der Welt der Translation (Was ist dann heute Konzernsprache?)

Helga Kohrs-Kegel / Universidad de Granada (75)

  • Über die Mittlerrolle der russischen Sprache beim Relais-Dolmetschen

Prof. Dr. habil. Jekatherina Lebedewa / Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (75)

  • Die Wurzeln russisch-deutscher Kulturdifferenzen und ihre Wirkungen in der Translation

Dipl.-Dolm. Barbara Löwe / Heidelberg (75)

  • Geschichtsbilder und Mentalität

Dr. Elisabeth Markstein / Universität Wien

  • Das Gedächtnis der Wörter als Gegenstand des Kulturkundeunterrichts* (17)
  • Totalitäre Sprache am Beispiel Sowjetunion (41)
  • Was bleibt von der Sowjetliteratur? (41)
  • Video: Solženicyn, Grossman und Tamizdat – ein literarischer Kriminal­roman (41)
  • Workshop: Alte Übersetzungsprobleme neu gestellt (41)
    (Texte in Russisch, Englisch und Deutsch)

Cordula Martin / Forschungsstudentin, Humboldt-Universität zu Berlin (4)

  • Bericht zu Ergebnissen der Dissertation (A) zum Thema: Probleme des Zusammen­wirkens kognitiver und sprachlicher Aspekte beim Konse­ku­tiv­dolmetschen*

Prof. Dr. habil. Birgit Menzel / Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim (75)

  • Kulturelle Konstanten als Gegen­stand translations­orientierter Kultur­wissenschaft

Prof. Dr. habil. Olga D. Mitrofanova / Gosudarstvennyj institut russkogo jazyka im. A. S. Puškina/Puschkin-Institut für russische Sprache Moskau

  • Русский язык в современном коммуникативном и образовательном пространстве [Russisch in der modernen Kommunikation und Bildung] (17)
  • Русский язык на пороге XXI века (37) [Die russische Sprache an der Schwelle des 21. Jahrhunderts]

Dr. Ina Müller / Hochschule Magdeburg-Stendal (75)

  • Kultur und Fachübersetzung*

Fr. Dr. Sergei Ovsiannikov / Russisch-Orthodoxe Kirche Amsterdam; Uni­ted Bible Societies

  • Традиции и тенденции русских переводов Нового Завета* (17) [Traditionen und Tendenzen russischer Übersetzungen des Neuen Testaments]

Doz. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. sc. Heidemarie Salevsky / Hochschule Magdeburg-Stendal

  • 1894-1994: Reminiszenzen* (17)
  • Die Vermittlung russischer Kultur gestern, heute und morgen* (75)

Prof. Dr. habil. Viktor A. Tatarinov / Moskovskij gosudarstvennyj universitet im. M. V. Lomonosova/Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität (44)

  • Didaktische Probleme der Terminologielehre in der Ausbildung von Fach­übersetzern*

Dr. Galina Tunik-Rosniansky / Washington

  • Dolmetschen im diplomatischen Bereich: Theorie und Praxis (mit Beispielen aus der eigenen Arbeit in den USA, Kanada, Rußland und Japan)* (65)
  • Die Rolle der russischen Kultur beim Dolmetschen und Konsequenzen für die Ausbildung (75)

Dr. h.c. Peter Urban (Waidmoos)

  • Eine Mohrrübe ist eine Mohrrübe (Čechov übersetzen)* (56)
  • Mehr ist dazu nicht zu sagen (Anton Čechov und Daniil Charms)* (56)
  • Daniil Charms und AntonČechov (Lesung)* (68)
  • Vom “Waldschrat” zu “(Onkel) Vanja”* (68)
  • Zur Notwendigkeit von Neuübersetzungen
    Diskussion zum Übersetzungsvergleich des 1. Aktes von “Onkel Vanja” in den Übersetzungen von Czumikov
    (1902), Urban (1973 und 1995), Brasch (1988) und Buhss (2000)* (68)

Studierende des Lehrbereichs Russisch des Fachbereichs Fachkommunikation, Hochschule Magdeburg-Stendal (unter Leitung von Karina Schulz) (68)

  • Aufführung eines Ausschnitts aus “Onkel Vanja” (in russischer Sprache)*

Dr. Stephan Walter / DAAD Moskau (75)

  • Eigen- und Fremdwahrnehmung der deutschen bzw. russischen Kultur

Valerija Weiser (Berlin) (20)

Lyrikabend: Texte und Übertragungen von Anna Achmatova*

Dr.-Ing. Frank-Detlef Wende / Geschäftsführer der PRO-DE Project Development GmbH, Magdeburg/ Moskau (57)

  • Zur wirtschaftlichen Lage und den Erfahrungen eines Unternehmers in Ruß­land


IV. Namenregister der Referenten (Nr. der Veranstaltung)


Amman, Margret (59) Martin, Cordula (4)
Arntz, Reiner (53) Melches, Carlos (71)
Arrojo, Rosemary (33, 71) Menzel, Birgit (75)
Arslan, Hülya (75) Mitrofanova, Olga D. (17, 37)
Baer, Linda L (61) Molnár, Britta (20)
Baumgart-Wendt, Annette (75) Mönch, Ronald (70)
Begrich, Gerhard (9, 11, 13, 70, 71, 77) Moser-Mercer, Barbara (22)
Belentschikow, Renate (75) Müller, Ina (70, 75, 77)
Berger, Klaus (49) Neubert, Albrecht (1)
Blanke, Detlev (13, 43) Newmark, Peter (5)
Blanke, Wera (43) Nida, Eugene A. (26)
Bowen, Margareta (51) Nord, Christiane (21, 49)
Bragina, Alla A. (17) Otrakul, Ampha (25)
Buzzetti, Carlo (30, 47) Ovsiannikov, Sergei (17)
Bykow, Vladimir (17) Pöchhacker, Franz (67)
Carroll, Mary (52) Posner, Roland (13)
Čeňková, Ivana (17) Prunč, Erich (73)
Clark, David (40, 71) Reda, Antonio (70)
Cotterell, Peter (18) Richter, Angela (17)
Dehmel, Irene (39) Rose, Marilyn Gaddis (71)
Deppermann, Maria (17) Rübberdt, Irene (20, 45)
Doherty, Monika (1) Ruge, Anika (71)
Driesen, Christiane-J. (24, 35) Safarov, Odil (74)
Drummond, George (35) Salevsky, Heidemarie (1, 17, 70, 71, 75, 77)
Duin, Ann Hill (61) Sánchez Bosch, Jordi (55)
Engel, Christine (17, 63, 68, 77) Schäffner, Christina (66)
Ėtkind, Efim (17) Schlosser, Christine (71)
Falk, Waltraud (1) Schmid, Annemarie (12)
Geiger, Andreas (70, 75) Schmidt, Runa (17)
Geiss, Axel (75) Schmitt, Peter A. (23)
Goes, Gudrun (75) Schneider, Axel (1)
Gross, Alan (48) Schubert, Klaus (58)
Heine, Manfred (42) Schute, Detlef (75)
Heinicke, Angela (20) Schwanke, Martina (15, 31)
Heßmann, Jens (69) Siebourg, Gisela (8, 14, 17, 28)
Jettmarová, Zuzana (27) Snell-Hornby, Mary (10, 17, 29)
Junker, Thomas (75) Sohst, Margarete (32)
Jürchott, Carola (20) Stärke-Meyerring, Doreen (60, 70)
Kahl, Brigitte (11) Stolze, Radegundis (64)
Kaindl, Klaus (19, 54) Tatarinov, Viktor A. (44)
Kalinnikova, Larisa (75) Techtmeier, Bärbel (32)
Kautz, Ulrich (1) Thiel, Gisela (2)
Khaleeva, Irina I (75) Torrey, Monika (62)
Kohrs-Kegel, Helga (75) Tunik-Rosniansky, Galina (65, 75)
Kukorelly, Endre (20) Urban, Peter (56, 68)
Kurz, Ingrid (50) Vermeer, Hans J. (6, 9, 13, 17, 38, 70)
Lebedewa, Jekatherina (75) Waard, Jan de (3)
Lefevere, André (16, 17, 20) Walter, Stephan (75)
Leupold, Gabriele (72) Weiser, Valerija (20)
Leutzsch, Martin (77) Wende, Frank-Detlev (57)
Link, Lisa (58) Wiegand, Herbert Ernst (13)
Löwe, Barbara (75) Wilss, Wolfram (7, 46)
Macht, Ursula (20) Witte, Georg (17)
Markstein, Elisabeth (17, 41) Zeumer, Jutta (17)
Zöllner, Bernd (36)
Zwilling, Michail J. (34)